Photovoltaik Module

Photovoltaik Module

Bei der Planung der Photovoltaikanlage spielt die Auswahl der Solarmodule eine wichtige Rolle. Sie sind von verschiedensten Herstellern erhältlich und basieren zum Teil auf unterschiedlicher Technik. Nicht jede Zelle bietet dieselben Eigenschaften! In der Praxis kommen in der Regel Monokristalline-, Polykristalline- oder Dünnschichtmodule zum Einsatz.

Was sind Monokristalline bzw. Polykristalline Solarmodule?

In vielen Regionen Österreichs zeigt sich die Sonne seltener, als uns lieb ist. Solaranlagen stellt dies vor große Probleme. Einzig monokristalline Solarzellen sind in der Lage, auch im Halbschatten oder wenn es bewölkt ist, konstanten Ertrag zu generieren. Möglich wird dies dadurch, dass die Technik einen sehr hohen Wirkungsgrad zulässt. So wird auch in den Übergangsmonaten im Frühling und Herbst mehr Strom produziert als bei polykristallinen Modulen. Diese sind zwar günstiger, aber nicht mehr auf dem neusten Stand der Technik. Dies zeigt sich am wesentlich geringeren Ertrag. Noch wesentlich billiger zu haben sind Dünnschichtmodule. Sie werden immer dann verwendet, wenn genügend Fläche zur Verfügung steht wie etwa professionellen Solarfarmen (Großanlagen).

Welche Solarmodule sollten gewählt werden?

In der Fachberatung geht es in erster Linie darum, einen Blick auf Ihr Dach zu werfen. Ist eine Leistung von 1 Kwp gewünscht, dann muss mit einem Flächenverbrauch von mindestens 5qm² gerechnet werden. Jedes Dach ist anders, weshalb ein Hersteller gewählt werden muss, dessen Module den vorhandenen Platz möglichst perfekt ausreizen. Natürlich muss bei der Wahl des Anbieters die Amortisierungszeit mit eingerechnet werden. Eine entsprechend lange Garantie von 10 oder besser 25 Jahren wird von namhaften und seriösen Herstellern gewährt.

Die Auswahlkriterien im Überblick

Modulart und Wirkungsgrad
(Monokristallin > polykristallin > Dünnschichtmodul)
Hersteller (Maße der Module, Garantieversprechen)
Preis
Leistungsgarantie
Garantie auf eintretende Leistungsminderung

Der Großteil unserer Photovoltaik Analgen im Weinviertel wurden mit Longi Solarmodule ausgestattet. Aber auch Trina Solarmodule erfreuen sich gerade bei Großanlagen im Marchfeld immer größerer Beliebtheit.

Beides sind Top Modulhersteller und unterscheiden sich nur durch Kleinigkeiten.

Gerne beraten wir Sie vorort über die Vor und Nachteile der verschiedenen Solarmodul Hersteller.

Ruf uns heute noch an

Wir sind Ihr verlässlichicher Partner im Weinviertel
Cookie Consent mit Real Cookie Banner